Publikationen > Cotton Mills for the Continent

Unsere Dampfmaschine
Unsere Handspinngruppe
Gefunden und Gelesen
Publikationen
Cotton Mills for the Continent

StottkatalogArnold Lassotta, Andreas Oehlke, Siebe Rossel, Hermann Josef Stenkamp, Ronald Stenvert
Cotton Mills for the Continent
Sidney Stott und der englische Spinnereibau
lieferbar, erschienen am 23.06.05
144 Seiten, zahlr. Abb., 14,90 €
ISBN: 978-3-89861-458-0
Nur noch über den Verlag erhältlich!

Sidney Stott, vor 100 Jahren einer der gefragtesten englischen Industriearchitekten, hat mit seinen Spinnereibauten auch das Erscheinungsbild zahlreicher Städte im Westmünsterland und der niederländischen Region Twente geprägt. In den Boomjahren der Baumwollindustrie zwischen 1882 und dem Ersten Weltkrieg war der Engländer der „Hausarchitekt“ der Textilunternehmer in der deutsch-niederländischen Grenzregion, wo er allein 17 Spinnereien errichtete. Das internationale Ausstellungsprojekt mit Stationen und Rheine, Bocholt und Enschede stellt erstmals Leben und Werk Sidney Stotts in einem größeren Zusammenhang vor.

Baumwollspinnerei ist bis heute mit Brandgefahren verbunden. Im 19. Jahrhundert waren Großbrände in den weitgehend von Holz getragenen Bauten an der Tagesordnung: In der Region Münsterland-Twente brannte damals nahezu jede dritte Spinnerei nieder.
Im Gegensatz zu den alten Fabriken boten die in England entwickelten mehrgeschossigen Gebäude viel Platz für die expandierende Textilindustrie und schafften durch Eisenträger, Sprinklerturm und Feuertreppen größere Sicherheit. Unternehmen vom Kontinent konnten den modernen Spinnereihochbau nahezu „schlüsselfertig“ in England bestellen.

Nach Konkursen oder Verlagerung der Textilproduktion in Billiglohnländer haben heute auch die letzten erhaltenen Spinnereibauten ihre ursprüngliche Funktion verloren. Viele wichtige Zeugnisse der regionalen Textilindustrie sind inzwischen der Abrissbirne zum Opfer gefallen. Von den Bauten Sidney Stotts sind heute noch ... erhalten. Die Publikation stellt Beispiele für gelungene Umnutzungen vor, zeigt architektonische Zusammenhänge und erläutert technische Hintergründe.
 

Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum